Bisley feiert 50. Jubiläum – Ein Blick in die heiligen Hallen, Teil 2

Die Werkshallen von Bisley in Newport erstrecken sich über ein Areal von 420,000 sq ft.. Fast alle Fertigungsprozesse der Möbel werden direkt im Haus gemacht. Von Großteilen bis hin zu den kleinsten Einzelteilen sind diese für die Herstellung vor Ort gedacht. Nur wenige Komponenten müssen noch für die Produktion von Bisley Büromöbeln eingekauft werden.

Die Werksführung ist in einige Etappen eingeteilt, die die Anfertigung von Bisley Möbeln für uns genauer erklären sollte.

In den vorderen Bereichen der Halle werden aus großen Stahlplatten durch Laserverfahren die passenden Teile herausgeschnitten. Dies geschieht in einem automatisierten Verfahren, dass hochgradig effizient ist und vor allem Materialkosten spart. Es nutzt die maximale Fläche für den maximalen Gebrauch aus. Die dadurch anfallende Abfälle, sind so gering wie möglich. Die Firma Bisley hat sich als Maxime, neben guten Arbeitsbedingungen und dem Fortschrittswillen, eine nachhaltige Umweltpolitik gesetzt. Der verwendete Stahl ist recycelt, sowie auch die von der Herstellung angefallenen Restteile, gehen in die Wiederverwertung. In weiteren Schritten werden die Bauteile in Paneel-Falzmaschinen in Form gebracht, benötigte Rohlinge nach Maß hergestellt und Schubladenecken miteinander verschweißt.

Nachdem der erste Produktionsraum abgeschlossen ist, geht die Führung weiter zur zweiten großen Abteilung.
Im „Toolroom“, in dem eigene Presswerkzeuge entworfen und hergestellt werden, wurde extra die Möglichkeit geschaffen den Herstellungsprozess zu beobachten. Die rasante Produktionsweise war sehr beeindruckend.
In den folgenden Hallen konnte man einen Blick auf verschiedene Fertigungsprozesse werfen, in denen die Einzelteile in großer Stückzahl pro Minute produziert werden. In weiteren Räumen konnten verschiedene Fertigungsmaschinen besichtigt werden, die Paneele ausstanzen und für die einzelnen Produkte und den Zusammenbau vorbereiten.

Morgen werden wir Ihnen auch ein paar bewegte Eindrücke aus dem Bisley Werk in Newport präsentieren können.
Wir hoffen, Sie sind morgen wieder dabei, wenn es heißt: Bisyley-Express.de gibt Ihnen Einblick in die heiligen Hallen der Produktion.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>