Bisley stellt neue Produkte vor

Bisley stellte auf der ORGATEC neue, innovative Produkte vor. Darunter befanden sich unter anderem auch Prototypen, beispielsweise ein Komplettarbeitsplatz mit dem Namen Console™. Console™ bietet auf engstem Raum Platz für Unterlagen und Akten und lässt sich individuell anpassen. Eine breite Auswahl an Schrankverkleidungen ermöglicht diese Individualisierung. Somit ist es möglich, Console™ in den Farben des CI sein eigen zu nennen.

Neben dem innovativen Design sind Features wie etwa professionelles Kabelmanagement und die problemlose Integration eines Computers besonders hervorzuheben. Console™ ermöglicht es außerdem, die Räumlichkeiten des Büros perfekt auszu- nutzen, da hier viel Stauraum auf wenig Fläche erreicht wird.

Weiterhin stellte Bisley zudem neue Schlösser vor, die ab Neujahr 2011 in der Bisley System-Serie verbaut werden soll. Die neuen Schlösser sind sicherer und hochwertiger gestaltet und bieten Neuerungen in puncto Schliessmechanik und Optik. Bisley stellte jedoch nicht nur Prototypen vor, sondern führte mit der Orgatec auch neue Produkte ins vorhandene Sortiment ein.

Besonders interessant fanden wir die Monobloc Schließfächer, die sich ideal zur Aufbewahrung persönlicher Gegenstände in öffentlichen oder gewerblichen Institutionen eignen. Die Monobloc Serie ist ein komplett neues Schrankmodell aus der Kategorie Bisley Garderobenschrank. Ausgestattet mit Garderobenstangen, Kleiderhaken, Fachteilern, Belüftungslöchern und der Möglichkeit mehrere Monobloc Spinde über eine vorhandene Perforation zu verschrauben, bietet dieses Möbel ein breites Anwendungsspektrum.

In unterschiedlichen Höhen und Farben verfügbar und mit Bänken ausgestattet, wird diese Serie so manchen Umkleideraum erweitern.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>